Der Begriff Digitalisierung bedeutet nicht nur, Informationen zu digitalisieren und Daten zu sammeln. Es geht vielmehr darum, vorhandene, bereits bestehende Daten sinnvoll zu nutzen. In vielen Unternehmen schlummern jetzt schon wahre Schätze an digitalen Informationen. Diese neu zu interpretieren, um daraus neue Tätigkeiten wie Sales-Aktivitäten abzuleiten, bildet die Basis für das enorme Einsparungs- und Wachstumspotenzial.

Mag. Martin Berner

Ziel meiner Projekte ist es immer Transparenz herzustellen und den Informationsfluss zu optimieren. 


Mobile Device: Ein-/Aus-/Zustellscan

Fahrer und/oder Subunternehmer in die digitale Supply Chain einzubinden, funktioniert dank moderner Technik reibungslos. Das einzige was benötigt wird - ist ein Smartphone. Aufgrund selbsterklärender Apps, ist wenig Schulungsaufwand notwendig.

Cross-Company Collaboration Logistikportal

Der Einsatz von Portal-Lösungen in der Logistik ermöglicht Effizienzsteigerungen und erhebliche Einsparungen sowie verbessert sich die Umweltbilanz entscheidend. Gleichzeitig können dadurch die Verkehrsströme besser koordiniert und geplant werden.

Track & Trace heißt die logistische Zauberformel

Track & Trace heißt die logistische Zauberformel. Verstanden wird darunter die IT-unterstützte Nach- und Rückverfolgung von Waren und Fahrzeugen.

Web-based Shipment Entry

Aufträge online zu erfassen bedeutet eine direkte, einfache und kostengünstige Eingabe von Auftragsdaten via Internet. Es ermöglicht das Drucken von Labels, Ladelisten und von sonstigen Transportdokumente.

Logistische Auftragsüberwachung

Sowohl der Auftraggeber, der Empfänger als auch der Subfrächter können Ihre Statusmeldungen des Auftrags jederzeit einsehen. Eventuelle Abweichungen innerhalb der Logistikkette werden in der Auftragsüberwachung visualisiert, so dass alle Parteien zeitnah reagieren können. 

Offert und Preisanfragen

Die Berechnung von Transportkosten ist eine komplexe Aufgabe. Mit der Portal-Lösung sparen man sich wertvolle Zeit und bekommen per Mausklick eine detaillierte Berechnung der Transportkosten. Für regelmäßige Aufträge, sowie Rahmenverträge werden Konditionen und Kontrakte herangezogen.


Die Auswirkungen betreffen die gesamte logistische Wertschöpfungskette sowie alle angeschlossenen Branchen und Bereiche, vom Handel bis zur Versorgung der industriellen Produktion. Die Logistik sieht sich neuen informationstechnischen Herausforderungen gegenüber. Die zeitnahe Bereitstellung von Informationen zur Verfolgung von Waren und Gütern (Tracking & Tracing) ist ebenso gefragt wie die Integration digitaler Services in internationale Netzwerke. Hierzu muss eine digitale Logistik interaktiver, schneller, sicherer sowie zuverlässiger operieren und kommunizieren.

Durch die enge Verknüpfung der Prozesse in der Logistik mit den IT-Systemen und gleichzeitiger Steigerung der Komplexität der Logistik, müssen die bestehenden IT-Systeme immer komplexere Aufgaben und immer weiter ansteigende Datenmengen und verschiedenste Datenstrukturen verwalten. Zusätzlich zu den großen Datenmengen, der Komplexität und der verschiedenen Datenstrukturen steigt der Bedarf an Entscheidungen in Echtzeit an.