„Fucked-up-digital-Projects“ – Nokia: Der Untergang des weltweit dominierenden Handy-Herstellers

Nokia scheiterte an der Digitalisierung. Auf der Todesanzeigen müsste jedoch stehen, verstorben an verkrusteter Unternehmenskultur und mangelnden Veränderungswillen.

Nokia hat zwei wesentliche Fragen nicht beantworten können.


Was müssen/wollen wir ändern, welche Prozesse (Prozessmanagement) und wie gehen wir mit den Veränderungen um?

Mit Nokias Unternehmenskultur ging es bereits bergab, bevor das iPhone auf den Markt kam. Bis zu diesem Zeitpunkt scheiterte der Konzern mit einer ganzen Reihe von innovativen Produkten. Das bewog 2006 ein neues Management, die Prioritäten des Konzerns drastisch umzukrempeln. Statt kostspielige Innovationsprojekte voranzutreiben, sollte sich verstärkt auf die Produktion traditioneller Tastaturhandys konzentriert werden. Der neue Fokus von Nokias Geschäftsführung lag auf kurzfristigen Gewinnen.

Nokia hätte nach der Ambidextrie Strategie (lat. Beidhändigkeit) handeln müssen, übertragen auf Unternehmen und Organisationen bedeutet das, gleichzeitig effizient, digital und flexibel zu sein. Also Geld zu verdienen, aber trotzdem flexibel und innovativ auf Marktveränderungen reagieren und Veränderungen vorantreiben zu können.


Wie begleiten wir die Veränderungen (Change Management), wie müssen wir das Prozessmanagement und Change Management bei „Digitalisierungsvorhaben“ anpassen, um Erfolg zu haben?

Nokia hat radikale Trends nicht oder zu spät wahrgenommen und so den Anschluss in ihrem Markt verloren. Andere Unternehmen erfinden sich hingegen alle paar Jahre neu und können so über Jahre hinweg hohe Renditen erwirtschaften. Die Führungskräfte und Mitarbeiter in diesen innovativen Unternehmen zeichnet vor allem eine wichtige Fähigkeit – Veränderungen erkennen – aus.

Nokia hätte die radikale Veränderungen spüren, konkretisieren und selbst gestalten müssen.  Erfolgreiche Unternehmen haben in den letzten Jahren mit ihren visionären Zukunftsideen ganze Märkte verändert. Sie alle haben es geschafft, Trends im richtigen Moment zu erkennen und darauf aufbauend Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die von den Konsumenten stark nachgefragt werden. Am Puls der Zeit zu sein ist ein Garant für langfristigen Erfolg.


Weiter Infos zum Thema Digitalisierung

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.